Sonntag, 17. Dezember 2017
Notruf: 112

Feuerwehrverein

Der Feuerwehrverein Eisfeld e.V. wurde am 2. November 1991 von den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Eisfeld gegründet. Die Gründung eines eigenständigen Vereins war notwendig, um dem wachsenden kulturellen Engagement der Feuerwehr eine Plattform zu geben, und um den Kameraden der Wehr, den Sponsoren und fördernden Mitgliedern die Möglichkeit zu geben, die Feuerwehr, den Spielmannszug und die Jugendfeuerwehr zu unterstützen.

Deshalb wurde bei der Vereinsgründung in der Satzung als Vereinszweck die Pflege der Feuerwehrgeschichte und des Feuerwehrgedankens, insbesondere durch die Unterstützung und Werbung für die Freiwillige Feuerwehr Eisfeld, die Pflege des musikalischen und kulturellen Erbes, insbesondere durch den Spielmannszug, die Förderung des Nachwuchses der Feuerwehr durch die Förderung der Jugendfeuerwehr Eisfeld, die Pflege der Alterskameradschaft und die Unterstützung der Kommune bei der Wahrnehmung ihrer Aufgaben auf dem Gebiet des Brandschutzes festgelegt.

(Auszug aus der Festschrift “150 Jahre Freiwillige Feuerwehr Eisfeld“ anno 2003)

fahne

Bis heute ist der Verein eine treibende Kraft in der Erhaltung des Kulturellen Lebens nicht nur feuerwehrintern sondern auch in unserer Stadt. Aus ihm entsprangen in den letzten Jahren mehrere Tochtervereine wie der Verein zur Förderung des Eisfelder Kuhschwanzfestes (Festkomitee), der Heimat und Theaterverein oder der 1.Eisfelder Oldtimer Club.

Die Jährlichen Highlights wie das Osterfeuer auf der Siegeshöhe oder der Tag der offenen Tür am 1.Mai sind ein fester Bestandteil im öffentlichen Leben unserer Stadt.
Auch interne Veranstaltungen für unsere Vereinsmitglieder wie der alljährliche Sportabend , die Vereinsfahrten , die Treffen der Alters und Ehrenabteilung oder unsere große Weihnachtsfeier aller Feuerwehren der Stadt tragen dazu bei den „kameradschaftlichen Feuerwehrgedanken“ zu stützen und zu festigen.

Im Jahr 2016 feierte unser Feuerwehrverein sein 25 jähriges Bestehen. Hier zogen Gäste , Freunde und Förderer des Vereins aus Nah und Fern positive Bilanz über das Erreichte in den letzten Jahren.